9 LEBEN Verlag 

Postfach 25 01 46
51375 Leverkusen

kontakt@9lebenverlag.de

www.9LEBENVerlag.de


 

Lyme-Borreliose. Die verschwiegene Epidemie

 

Möchten Sie im Sommer wieder mehr Zeit draußen verbringen? Lieben Sie es, zu wandern oder im Garten zu arbeiten? Toben sich Ihre Kinder auf der Wiese des städtischen Parks und im Freibad aus?

 

Falls Sie diese Fragen mit Ja beantworten, sollten Sie unbedingt Ihren Blick für ein Spinnentier schärfen, das oft nicht größer als der Punkt am Ende dieses Satzes ist und es sich an versteckten Körperstellen für eine Blutmahlzeit gemütlich macht. Die Rede ist von Zecken.

 

Alarmierend: Millionen Menschen weltweit leiden bereits an Lyme-Borreliose, einer bakteriellen Infektion, die von Zecken übertragen wird. Auch hierzulande ist sie inzwischen die am schnellsten wachsende Infektionskrankheit. Knapp eine Million Menschen sollen nach Krankenkassenberechnungen 2009 neu an Borreliose erkrankt sein. Diese Infektionskrankheit hat inzwischen epidemische Ausmaße angenommen.

 

Verharmlost, verleugnet, verschwiegen: Die Schieflage in der Berichterstattung, die immer wieder über FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) schreibt und spricht und den Impfstoffabsatz ankurbelt, sorgt dafür, dass die viel häufigere Borreliose medial ein Schattendasein führt. Fehlinformationen sind an der Tagesordnung. Wer weiß schon, dass nur die Hälfte der mit Borrelien Infizierten überhaupt die bekannte Wanderröte entwickelt oder dass sich gerade mal 20 Prozent der Patienten an einen Zeckenstich erinnern können? In Wahrheit vergehen Wochen, Monate, sogar Jahre, bis sich nach einer Borrelien-Infektion Beschwerden entwickeln. Enorme Müdigkeit und Erschöpfung, Schweißausbrüche, grippeähnliche Beschwerden oder Rückenschmerzen – die Vielfalt der Symptome ist groß. Arzt und Patient tappen meist im Dunkeln. Patienten, die sich mit Fibromyalgie, Multipler Sklerose, Polyneuropathie, Rheuma, Arthritis, einer vermeintlichen “somatoformen Störung” oder Depression quälen, können in Wahrheit einer Fehldiagnose zum Opfer gefallen sein, weil eine Spirochätenbakterie namens Borrelia burgdorferi ihre gesundheitlichen Probleme verursacht.


Jetzt kaufen? Hier können Sie das Buch bestellen. Oder als eBook für den Kindle herunterladen? Hier geht es zu den Rezensionen und hier zum aktuellen Blog der Autorin.

 

Siehe Verschwiegene Epidemie auf YouTube, Teil 1 und Teil 2

Folge auf Twitter - alles zur Borreliose

Die verschwiegene Epidemie auf Facebook

 

Fakt ist: In Deutschland, Österreich und der Schweiz gehört die Borreliose zu den häufigsten bakteriellen Erkrankungen überhaupt. Hätten Sie das gewusst? Vermutlich nicht – wie auch. Es ist eine Tatsache, die in der Öffentlichkeit nicht gerne gesagt wird. Was die Wenigsten wissen: Bis heute gibt es weder einen Impfstoff, noch eine zuverlässige Diagnostik oder eine sicher heilende Therapie. Stattdessen Fehldiagnosen und langwierige Krankheitsverläufe, bis hin zur Erwerbsunfähigkeit. Kein Wunder, tobt doch – von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt – ein heftiger medizinischer Streit um nahezu jeden Aspekt der Erkrankung. Ein Streit, dessen Wurzeln in den USA liegen, der jedoch fatale Folgen für Patienten in Europa hat.

 

Im Sommer 2006 zog die Autorin mit ihrer Familie für einige Jahre in die USA, wo sich wenige Monate später die ersten Krankheitssymptome zeigten. Nach zahlreichen Fehldiagnosen brachte ein Flug nach Deutschland und ein findiger Arzt Anfang 2007 die richtige Diagnose. Von da an erlebte Jürschik-Busbach, die inzwischen wieder mit Mann, Kind und Hund in Deutschland lebt, dass kaum etwas, was sie bis dato über Zeckenstiche und Borreliose aus den Medien erfahren hatte, richtig ist. Ihre intensive und umfassende Recherche begann. Schnell erwies sich dabei der US-Aufenthalt als großer Vorteil – die Autorin fand direkten Zugang zu US-amerikanischen Quellen, was ihr Türen zu Informationen öffnete, die bisher im deutschsprachigen Raum kaum bekannt sind.

 

Anschaulich, den Leser direkt ansprechend, analysiert sie mithilfe internationaler Studien und Fachmagazine die Kette der Ursachen und die versteckten Motive Einzelner. Immer wieder verbindet sie ihre aufrüttelnde Analyse mit eigenen Erfahrungen, was das Buch – trotz der Faktenfülle – so leicht lesbar macht wie einen Roman.

 

Am besten vergessen Sie zunächst erst einmal alles, was Sie bisher über Zecken, Zeckenstiche oder zeckenübertragene Krankheiten gehört und gelesen haben. Die Realität schlägt jede Phantasie. Wenn es um Borreliose geht, hat man es mit wissenschaftlichen Grabenkämpfen, großen Egos, jahrelangen Manipulationen, Intrigen und viel Geld zu tun. Komponenten eines Skandals, der in der Medizin seinesgleichen sucht.